Keyvisiual Erich Mendelsohn Preis 2023

Neubenennung

MIT DEM NAMEN ERICH-MENDELSOHN-PREIS in DIE ZUKUNFT

Erich Mendelsohn war einer der wichtigsten Vertreter der Moderne in Deutschland und gilt bis heute als einer der weltweit innovativsten Architekten seiner Zeit. Die Initiative Bauen mit Backstein würdigt Mendelsohn als Pionier der modernen Architektur mit einem besonderen Schritt: Ihr alle drei Jahre ausgelobter internationaler Architekturpreis wird in Zukunft den Namen Erich-Mendelsohn-Preis für Backstein-Architektur tragen.

WEITERLESEN

ARCHITEKTURPREIS GEHT IN DIE SECHSTE RUNDE

Eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort: Dem visionären Architekten Erich Mendelsohn gewidmet, geht der renommierte Preis für Backstein-Architektur nun in die sechste Runde.

Im Fokus stehen erneut herausragende Projekte, die das architektonische Potenzial des traditionellen Baumaterials Backstein zukunftsfähig nutzen. Zuletzt waren im Rahmen des Wettbewerbs, der alle drei Jahre verliehen wird, mehr als 600 Einreichungen aus 30 Ländern eingegangen. Einreichungen für den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Preis sind ab 9. Januar 2023 möglich. 

„DER PREIS FÜR BACKSTEIN-ARCHITEKTUR RÜCKT EINEN BAUSTOFF IN DEN FOKUS, DER WIE KEIN ANDERER VERGANGENES UND GEGENWÄRTIGES VERBINDET, UND WÜRDIGT ZUDEM HANDWERKLICHES KÖNNEN.“
Christian Pohl, hehnpohl Architektur, Winner Silver 2020


Preise und Konditionen

Die Einreichungsgebühr beträgt 197 Euro. Während der „Early Bird“-Phase bis Ende Februar 2023 gelten vergünstigte Konditionen (159 Euro). Newcomer sind von der Gebühr ausgenommen.

Nachwuchsförderung

NEWcomer-AWARD

Frische Ideen von jungen Köpfen – das ist der Newcomer-Award des Preises für Backstein-Architektur. Auch für die Ausschreibung des Erich-Mendelsohn-Preises 2023 sind alle Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Nachwuchsarchitektinnen und Architekten herzlich eingeladen, ihre Entwürfe, Ideen und Projekte rund um den Baustoff Backstein einzureichen. Nachwuchstalente können so Teil des internationalen Wettbewerbs werden und sich einen Namen in der Architekturbranche machen.